Cowboyhut und Westernhut



Der Cowboyhut bzw. Westernhut

Der Cowboyhut, allen voran der Stetson, gehört zur Western- und Countryszene einfach dazu. Ein Westernoutfit ist schließlich nur durch den Hut wirklich komplett. Dabei erfüllt der Cowboyhut bzw. Westernhut natürlich nicht mehr seine ursprüngliche Funktion – er sollte den Kopf schützen – sondern er ist eher als Schmuck zu betrachten.

Der klassische Cowboyhut in der Westernszene ist der Stetson. (.... hier ein interessanter Link zu einem Cowboyhüte Shop) Er wurde einst vom gleichnamigen Hutmacher entwickelt und konnte sich schon bald einen Namen machen. Verwendet wurde zur Herstellung des Hutes Biberhaar, das sich durch gute Eigenschaften auszeichnete. Dazu gehören unter anderem: geringes Gewicht, wasserabweisend, warm und leichter Glanz. Auch heute noch kann der Stetson aus Biberhaar erworben werden, allerdings ist das nicht ganz preisgünstig. Rund zweitausend Dollar werden für den Hut berechnet. Als günstigere Variante ist da der Hut aus Kaninchenhaar zu nennen, der so auch von anderen Herstellern angeboten wird. Ein solcher Hersteller ist der Akubra, der aus Australien stammt.

Als typisch für die Form des Cowboyhutes gilt der so genannte Cattleman. Die Krempe dieses Cowboyhutes ist breit und verläuft seitlich leicht nach oben. Das Hutband ist aus Leder oder aus Rips gefertigt und weist drei Einbuchtungen auf. Es gibt sogar Westernhüte aus Stroh, allerdings sind diese eher aus mexikanischen Regionen stammend und auch weniger robust – zum Beispiel sind sie nicht wasserundurchlässig.

Insgesamt kann also gesagt werden, dass es auf dem Markt der Cowboyhüte eine enorme Vielfalt gibt. Allerdings ist der Stetson immer noch der bekannteste Hut und zugleich der beliebteste. Wer sich einen solchen Hut leisten kann, der zeigt allen, dass ihm Tradition und Stil wichtig sind, dass er Wert auf erstklassige Arbeit legt und dass er das nötige Kleingeld hat, sich einen solchen Hut zulegen zu können. Die Stetson Hüte sind heute die wohl bekanntesten Hüte der Welt.

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass es einige Qualitätsmerkmale gibt, auf die beim Kauf eines Westernhutes geachtet werden sollte. Es kommt allerdings auf den Zweck des Einsatzes eines solchen Cowboyhutes an. Wer ihn sich zu festlichen Gelegenheiten auf den Kopf setzen möchte und damit nur einen Schmuckeffekt erreichen will, muss nicht allzu viel Geld für den Hut ausgeben. Wer aber einen robusten Hut benötigt, der sollte sich schon etwas genauer informieren und vielleicht doch in einen Stetson investieren. Zumal es diesen Hut auch in niedrigeren Preisklassen gibt.

Ein Tipp noch zuletzt: Es gibt Hüte, deren Form der Träger selbst bestimmen kann. Durch das Aufsetzen auf den Kopf bekommt der Hut seine endgültige Form und ist so dem Träger praktisch angepasst. Auf einen anderen Kopf würde der Hut nicht mehr passen – oder nur durch Zufall. Das ist zum Beispiel beim „U-Shape it“ von Stetson der Fall. Dieser Hut ist mit einer robusten Drahteinlage aus Nirostastahl gefertigt worden und kann so verformt werden. Übrigens in jede nur erdenkliche Form, wobei angesichts des Kaufpreises wohl kaum jemand Experimente mit dem Hut machen dürfte. Der Vorteil des Hutes ist, dass er perfekt passt und auch bei Kopfbewegungen, die etwas weniger ruhig sind oder beim Reiten nicht so schnell verloren gehen kann. Wer in seinem Westernoutfit an Tanzveranstaltungen teilnehmen möchte, wird ebenfalls zu schätzen wissen, wenn der Hut dort bleib, wo er hingehört – auf dem Kopf. Ansonsten kann auf den Luxus des Selbstformens natürlich verzichtet werden.

Zurück nach oben »

Westernbekleidung

Western Shop

Es gibt eine Vielzahl von Western Shops in Deutschland. Western-Shop.de stellt sie etwas ausführlicher vor. Mehr…

Country Festival

Trucker und Country Festival gesucht ? Hier stehen Country Festival Termine, die Links und weitere Infos dazu. Mehr…

Westernhobby

Wir möchten einmal näher beleuchten, warum immer mehr Menschen dem Western- und Country-Virus verfallen. Mehr…

Westernreiten

Westernreiten - eine Hommage an die Reitkünste der Cowboys. Für viele liegt das Glück dieser Erde auf dem Rücken der Pferde. Mehr…

Country Music

Die große Beliebtheit der Country- und Westernmusik ist in Deutschland ungebrochen. Die aus den USA stammende Musikrichtung hat hier bei uns sehr viele Anhänger. Mehr…

Webtipps

Weitere interessante Webtipps rund um die Themen Country, Western und Trucker stellen wir in dieser Rubrik vor. Mehr…



Kurz-Navigation: