Lederwesten



Eine Lederweste gehört natürlich zum perfekten Outfit in der Country- und Westernszene. Wer sich in kompletter Montur bewegen will, benötigt eine solche Weste. Dabei gibt es eine große Auswahl an solchen Westen, sowohl für den Herrn als auch für die Dame. Die Lederweste kann so immer passend zum übrigen Outfit ausgewählt werden und kann zu Jeans ebenso getragen werden, wie zum stilvollen Westernrock.

Eine Lederweste gehört natürlich zum perfekten Outfit in der Country- und Westernszene

Der klassische Traumfänger besteht aus einem runden Reifen aus Holz, in der Regel wird dafür das Holz der Weide verwendet. In diesen Reifen wird ein Geflecht eingearbeitet. Dieses kann aus einem Sehnenfaden oder einer Darmschnur bestehen. Mit Hilfe von verschiedenen Materialien, wie etwa den Haaren eines Pferdes, mit Federn, Perlen oder kleinen Lederstückchen wird der Traumfänger verschönert.


Selbst als Ersatz für die Westernjacke kann eine solche Weste herhalten. Die Lederwesten werden meist aus Rindsleder gefertigt. Sie werden hochwertig verarbeitet und besitzen eine überaus lange Lebensdauer. Nicht wenige Westen werden einmal gekauft und doch relativ häufig getragen – und halten ein ganzes Leben lang. Hier ein Shop mit großer Auswahl an Lederwesten

Dabei ist die Auswahl an verschiedenen Designs so groß, dass ein Westernliebhaber gar nicht weiß, für welche Weste er sich denn entscheiden soll. Es gibt einfarbige Lederwesten, zum Beispiel in braun oder schwarz, auch in beige sind sie erhältlich. Verziert werden können sie mit Fransen oder Perlen, sehr hübsch sind die Westen auch mit Lederflechtungen oder verschiedenen Applikationen. Die Lederweste gibt es aber auch mit Schnürungen. So ist sie in der Weite verstellbar und hält nicht nur ein Leben lang, sondern passt sich auch dem Körper an – für den Fall, dass Country- und Westernfan einmal nicht mehr die Kleidergröße hat, die er beim Kauf der Weste besaß.

Die Lederwesten gibt es auch mit Schriftzügen, wobei diese von vielen Menschen seltener gekauft werden. Sie sollen so authentisch wie möglich aussehen und das tun sie meist nicht, wenn sie über einen Schriftzug verfügen. Allerdings sind dem Geschmack hier keine Grenzen gesetzt und wer möchte, holt sich seine Lederweste eben in bunten und schillernden Farben, wobei sie sich damit nicht mehr der übrigen Westernkleidung anpassen lässt.

Für den Sitz der Weste gilt, dass sich ihr Träger darin wohl fühlen muss. Er darf kein beengtes Gefühl haben und muss in der Lage sein, sich normal zu bewegen. Ein guter Indikator ist immer, beide Arme nach vorn zu strecken. Hindert die Weste an dieser Bewegung, etwa, weil sie im Rücken spannt, so ist sie doch zu knapp gewählt. Aber man darf sich auch nicht täuschen lassen, denn eine Lederweste ist schließlich kein Pullover – sie ist nicht in alle Richtungen dehnbar.



Zurück nach oben »

Westernbekleidung

Western Shop

Es gibt eine Vielzahl von Western Shops in Deutschland. Western-Shop.de stellt sie etwas ausführlicher vor. Mehr…

Country Festival

Trucker und Country Festival gesucht ? Hier stehen Country Festival Termine, die Links und weitere Infos dazu. Mehr…

Westernhobby

Wir möchten einmal näher beleuchten, warum immer mehr Menschen dem Western- und Country-Virus verfallen. Mehr…

Westernreiten

Westernreiten - eine Hommage an die Reitkünste der Cowboys. Für viele liegt das Glück dieser Erde auf dem Rücken der Pferde. Mehr…

Country Music

Die große Beliebtheit der Country- und Westernmusik ist in Deutschland ungebrochen. Die aus den USA stammende Musikrichtung hat hier bei uns sehr viele Anhänger. Mehr…

Webtipps

Weitere interessante Webtipps rund um die Themen Country, Western und Trucker stellen wir in dieser Rubrik vor. Mehr…



Kurz-Navigation: